SOL-industrie ulrich droste Ihr RMF-Systems-Distributor
SOL-industrieulrich drosteIhr RMF-Systems-Distributor

"Die 5 größten Irrtümer" bezüglich Hydrauliköl

 

Lassen Sie sich jetzt kompetent beraten!

 

Telefonnummer: 07531-4549077

 

oder

 

Anfrage-Formular

 

 

In meiner Eigenschaft als Geschäftsführer und Anbieter der „Hydrauliklöl-Reinigungs-Methode ZERO“ bin ich Unternehmern, sowie Werk- und Abteilungs-Leitern gerne behilflich, ihren Maschinenölverbrauch, sowie die Stillstandszeiten gegen Null zu reduzieren und SOmit ihre Instandhaltung auf Autopilot zu schalten.

 

 

Fatalsten Fehler - schnell und leicht vermeiden

 

Dazu werde ich Ihnen in diesem Video die 5 größten Irrtümer bezüglich Ihrer Hydraulikanlagen aufdecken. Schauen Sie sich bitte diesen kurzen Videoclip bis zum Ende an, wonach Sie die fatalsten Fehler schnell und leicht vermeiden können.

 

 

 

Welche Kernprobleme betreffen Sie?

 

Geht es Ihnen, wie es den meisten meiner Kunden ergangen ist?

Sind Ihre Maschinenkosten zu hoch?

Haben Sie zu wenig Personal für Maschinenwartung u. Reparaturen?

Sie kämpfen mit Stillstandszeiten?

Ihre Teile-Toleranzen laufen davon?

Und Ihre Hydraulik ist undicht?

 

Dann schauen Sie sich nun die 5 größten Irrtümer bezüglich Ihrer hydraulischen Systeme an. Nach der Klärung dieser Irrtümer werden Sie in kürzester Zeit in der Lage sein, mit sehr einfachen und moderaten Mitteln die oben genannten Fragen positiv zu lösen.



 

Die 5 größten Irrtümer

 

  1. Zum sehr weit verbreiteten Mythos:

    "Die meisten Anwender sind der Meinung - Hydrauliköl könne alt werden"

    Dazu: Öl kann nicht alt werden, da es bereits Millionen Jahre alt ist!
    Allgemein - vor allem in der Automobilbranche - wird bevorzugt das Erstere behauptet.
     
  2. Nächster großer Irrtum:

    "Ölwechsel sei die beste Methode des Hydraulik-Ölmanagements"

    In Wirklichkeit steigen die Partikelwerte zwischen den Wechselzeiten derart stark an, so daß diese über kurz oder lang die Maschine zerstören.
     
  3. Weitere irrige Meinung vieler meiner Kunden:

    "Verschmutztes Hydrauliköl schade nur der Maschine"

    Tatsache ist jedoch, kontaminiertes Hydrauliköl wird durch den Katalysatoreffekt zerstört. Dieser entsteht durch die Kombination metallischer Abriebe und Kondenzwasser im Hydrauliköl.
     
  4. Falsche Annahme meiner Kunden, wie auch übrigens die meinige:

    "Wasser spiele bei Maschinen, die in der Halle stehen, keine Rolle"

    Die Wahrheit ist, jede hydraulische Maschine inhaliert durch ihre Tätigkeit Feuchtigkeit und wirkt dadurch bedingt zerstörerisch auf Maschine und Hydrauliköl.

     
  5. Letzte große Fehleinschätzung:

    "Die Hydrauliköl-Labormessung sei die beste und einzige Lösung zur Qualitätsprüfung" 

    Tatsache hingegen ist, daß ca. 50% der Labormessergebnisse erwiesenermaßen falsch sind (nämlich 25% durch Entnahme der Ölprobe, sowie 25% durch das
    Labor selbst).

    Durch die Beseitigung vorgenannter Irrtümer können wir ab sofort total neue Lösungen verfolgen, die Ihnen garantiert viele 1000de Euros einsparen, eine erfolgreiche Produktion ermöglichen und nicht zuletzt ruhige Nächte bescheren.

 

 

Sensationelle Ergebnisse einer Kundenumfrage

 

Nun können wir uns kurz zusammen die sensationellen Ergebnisse meiner Kundenumfragen anschauen:

 

In einem 12-monatigen Projekt sollte ich, als Angestellter eines Peripherieherstellers, den Zusammenhang zwischen Hydraulikölreinigung und Auswirkung auf Öl und Maschine klären.

 

Dieses Projekt konnte ich ohne Beeinflussung von Hydraulkölfilter-, Maschinen- und Hydraulikölhersteller, also ganz objektiv, durchführen.

 

80% meiner Kunden bestand aus Kunststoffspritzereien - der Rest aus der metall-verarbeitenden Industrie.

 

Drei kurze und wichtige Fragen stellte ich Ihnen:

 

  1. Was tun Sie bezüglich Hydraulikölreinigung?
  2. Welche Mittel nutzen Sie dazu?
  3. Welcher Erfolg stellte sich dadurch ein?

 

Die Antworten meiner Kunden überraschte mich sehr, hier kurz die Zusammenfassung:

 

  1. Hydrauliköllieferanten und Maschinenhersteller waren sich einig, dass kein zusätzlicher Reinigungsbedarf bestehen würde.

    Selbst die Maschinenfilterhersteller waren der Meinung, ihre Systeme reichen vollkommen aus, um Anlagen und Hydrauliköl zu pflegen.
     
  2. Deshalb hatten die meisten Kunden auch scheinbar keinen zusätzlichen Bedarf einer speziellen Hydraulikölreinigung.
     
  3. Wenige Kunden nutzten tatsächlich auch Zusatzsysteme, jedoch mit mäßigem Erfolg  und oft standen diese ungebraucht in einer Abstellkammer.

    Bis ich auf einen Kunden stieß, der sensationelle Ergebnisse hervorbrachte:

    Hier das Resultat: Perfekt, kontinuierlich sauber gehaltenes Hydrauliköl ohne Ölwechsel 15 Jahre genutzt, im 3-Schichtbetrieb.

    Dies hatte eine extreme Reduzierung der Maschinenschäden, die gegen Null gingen, zur Folge.
    Plus Null Hydrauliköl-Wechsel in dieser Zeit.

 

Im nächsten Videoclip lüfte ich (für Sie) das Geheimnis, wie und womit mein Kunde auf dieses herausragend positive Ergebnis kam.

 

Eines kann ich Ihnen jetzt schon versprechen: Es ist einfach, genial und dabei ausserordentlich kostengünstig. Die Amortisationszeit beläuft sich durchschnittlich auf ca. 12 Monate.

 

Schauen Sie sich also bitte auch diesen Clip bis zum Schluss an. Er ist für Sie ebenso völlig unverbindlich und kostenlos. 

 

Schalten auch Sie nun Ihre Instandhaltung auf „Autopilot“ und lehnen sich danach bequem zurück!

 

Klicken Sie jetzt auf das Video!

 

Also bis später, Ihr Ulrich Droste mit der Hydraulik-Öl-Reinigungs-Methode ZERO.

AGB

Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Ihre Eintragung ist vollkommen kostenlos. Sie können sich mit nur einem Klick wieder aus unserem Newsletter austragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ölsensor, Nebenstromölfilter und Öl Wasserabscheider

Anrufen